Kamen V: Deutlicher Erfolg in Ahlen

Zu einem deutlichen und auch zu keinem Zeitpunkt gefährdeten 4 : 1 Erfolg kam Kamen V in der Kreisliga beim Gastgeber Ahlen und hat damit einen wichtigen Schritt zum Klassenerhalt (vielleicht auch mehr?) gemacht. An Brett 5 sorgte Alexander Poggemann für einen furiosen Beginn. Sein Gegner entschloss sich zur langen Rochade, geriet aber in das Kreuzfeuer von Alexanders Läufern, einem Turm und der Dame und musste so schnell die Segel streichen. An Brett 2 wickelte der Ahlener Gegner in einer taktisch etwas unübersichtlichen Stellung falsch ab und stand auf einmal mit einer Leichtfigur weniger da. Wegen eines Freibauern auf der b-Linie kämpfte er weiter, doch eine Springergabel auf beide Türme entschied die Partie endgültig. An Brett drei stellte Jan Bernstein den Mannschaftserfolg sicher. Geschicktes Figurenspiel bescherte ihm einen vorgeschobenen und mit einer Bauernkette gedeckten Freibauern auf d5, und nachdem sein Gegner auch noch seine Türme abtauschte (und damit seinen König zum Verbleib beim Freibauern verdammte), konnte er sich im verbliebenen Bauernendspiel den Flügel zum Durchbruch aussuchen. Eine erneut starke Partie zeigte Felix Schlie, der seinen Gegener buchstäblich Zug um Zug einzwängte, durch geschicktes Spiel zunächst die Qualität gewann, dann mit allen drei Schwerfiguren die offenen Linien auf  dem Damenflügel besetzte und schließlich seinen Freibauern unaufhaltsam zu einer weiteren Dame zu verwandeln drohte. Dies war seinem Gegner zu viel – 4 : 0. Brett 1 lieferte das Gastgeschenk zum 4 : 1, aber an dem insgesamt guten Ergebnis änderte dies nichts.

Speichere in deinen Favoriten diesen Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.