Keine Einzelniederlage beim 5:3 in Recklinghausen

 Recklingh.-Altstadt  SV Kamen II  
11Kusnetsov, Mark2086-9Schulze-B., Stefan1909½-½
22Trzaska, Peter2056-10Traunecker, Th.1872½-½
34Wernitz, Albert1964-11Koch, Marcel1881½-½
45Rohovoy, Dmitrij1890-12Wiese, Thomas1805½-½
57Kotlar, Alfred1890-13Krabbe, Christian19650-1
68Samisch, Romuald1779-14Krause, Dieter1914½-½
71001Block, Frank1807-15Bals, Jochen1825½-½
81002Mayeres, Hans-C1644-16Markert, Dirk17530-1

Mit einem verdienten 5:3-Auswärtssieg in Recklinghausen verteidigte die zweite Kamener Mannschaft den zweiten Tabellenplatz in der Verbandsklasse. Während Dr. Dirk Markert und Christian Krabbe ihre Partien gewannen, remisierten die übrigen sechs SVK-Spieler, so dass die Gäste keine Einzelniederlage erlitten.

Der Spielverlauf allerdings war spannender als es das Ergebnis vermuten lässt. Die ersten Punkteteilungen durch Thomas Traunecker (Brett 2), Marcel Koch (Brett 3) und Jochen Bals (Brett 7) gingen in Ordnung, aber Thomas Wiese hatte da schon mit zwei Minusbauern zu kämpfen.

Selbst als Dr. Dirk Markert (Brett 8) sehr souverän seinen vierten Sieg in Folge eingefahren hatte, war ein 4:4 noch wahrscheinlich. Stefan Schulze-Bergcamen am Spitzenbrett hielt dann jedoch die Stellung ausgeglichen und sammelte einen weiteren halben Zähler zum 3:2-Zwischenstand.

Und plötzlich spielte auch Thomas Wiese wieder munter mit. Er sammelte fleißig Bauern ein und hatte am Ende sogar Siegchancen. Nach dem entscheidenden Punktgewinn durch Christian Krabbe (Brett 5) waren die Gastgeber geschlagen. Beide Schlusspartien wurden zum 5:3-Endstand remis gegeben, was auch den Stellungen entsprach.

 

 

Speichere in deinen Favoriten diesen Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.