Zweite verbucht tollen Start gegen Top-Favoriten

Unsere neue Anzeigetafel

Unsere neue Anzeigetafel

Einen nicht vermuteten Punktgewinn schaffte die zweite Kamener Mannschaft beim Start in die neue Saison. Gegen den Top-Favoriten Horst-Emscher gelangen Thomas Rumpf, Dr. Dirk Markert und Ersatzspieler Jan Lukas Späh ungefährdete Einzelsiege. Mit einem frühen Remis durch Christian Krabbe und einer weiteren Punkteteilung am Tisch von Mannschaftskapitn Marcel Koch reichte es zu einem verdienten 4:4.

Ein Blick auf die Wertungszahlen verhieß zunächst nichts Gutes, denn Horst-Emscher war auch ohne Spitzenspieler Schütze eigentlich eine Nummer zu groß. Im Schnitt waren die Gäste 130 (!) DWZ-Punkte stärker, eine Niederlage daher aus Kamener Sicht kaum vermeidbar. Zwei wahre Glanzpartien sorgten aber für einen ausgeglichenen Kampf von Beginn an. Dr. Dirk Markert verbuchte für Kamen einen Erfolg mit schönem Mattbild. Neidlos anerkennen mussten die Gastgeber aber auch den tollen Mattangriff am Nebentisch, dem Jochen Bals zum Opfer fiel.

Unter dem Strich steht ein toller Saisonstart. Die Zweitvertretung hat nach den beiden Aufstiegen in Folge (aus der Bezirksliga über die Verbandsklasse in die Verbandsliga) wieder überzeugt.

Kompliment an den Gelsenkirchener Spieler für das risikofreudige Spiel!

 SV Kamen II  SV Horst-Emscher 4-4
19Rumpf, Thomas2009-2Baerwolf, Steven21251-0
211Georg, Felix1883-3Ahling, Michael20900-1
312Schulze-B., Stefan1917-4Aulich, Marcel21240-1
413Koch, Marcel1876-5Czubak, Michael1968½-½
514Krabbe, Christian1966-6Buschmann, Andreas1999½-½
615Bals, Jochen1842-7Becker, Marco19820-1
72001Dr. Markert, Dirk1834-1001Göldenboog, Jürgen18611-0
818Späh, Jan Lukas1675-1002Jacubowski, Andreas19101-0
Speichere in deinen Favoriten diesen Permalink.

4 Responses to Zweite verbucht tollen Start gegen Top-Favoriten

  1. Thomas Traunecker sagt:

    Herzlichen Glückwunsch, das habt ihr super gemacht!
    toller einstand von rumpel und vielen dank an jan lukas
    besser geht es nicht!
    ach ja, unser dr. dirk, 16 Züge? Respekt !

  2. Jan Lukas Späh sagt:

    Am 6. Brett hat nicht Simon Knudsen gespielt, sondern Marco Becker (DWZ 1982, Elo 2002). Diese Gelegenheit, meinen Lieblingslehrer auf einen Flüchtligkeitsfehler hinzuweisen, lasse ich mir natürlich nicht entgehen 😉
    Ansonsten guter Bericht!

  3. Heinz Georg sagt:

    Respekt, Leute. Ich bin beeindruckt!
    In dieser Form könnt Ihr eine gute Rolle in der Verbandsliga spielen.
    Und nicht wieder absteigen, wie man ja befürchten musste.
    Wer hat Euch eigentlich beigebracht, so stark zu spielen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.