Auflösung Sommer-Schachquiz Aufgabe III

Das habt Ihr wirklich gut gemacht!

Eine Menge richtiger Schach-Detektive gibts in unserem Schachverein. Und auch ein paar Leute von Auswärts haben teilgenommen.  Die richtige Lösung lautet sinngemäß etwa folgendermaßen:

  1. Aus der Stellung ist ersichtlich, daß Schwarz den letzten Zug mit dem König ausgeführt haben muss.
  2. Allen Anwesenden war die Rochaderegel bekannt.
  3. Aus der Erklärung von Morton’s Stiefsohn, daß Schwarz nach der Rochade gewinnen würde, war für Holmes erkennbar, daß der junge Mann das Spiel nicht die ganze Zeit verfolgt hatte, und folglich auch nicht wissen konnte, daß Schwarz mit dem König bereits gezogen hatte.

So oder so ähnlich sieht die perfekte Lösung aus. Und es gab einige, die dieser Perfektion sehr nahe gekommen sind. Daraus und aus der Reihenfolge des Eingangs habe ich folgende Punktzahlen vergeben:

Axel Schulte 30, Jan Schulte 29, Fabian Schlottmann (ausser Konkurrenz) 28, Christian Schlüter (a. K.) 27, Hubert Meschede 26, Jan Lukas Späh 25, Marcel Koch 24, Jochen Bals 23, Thomas Rumpf 22, Christian Krabbe 21, Jens Lütke 20, Reiner Tubis 19, Felix Georg 18.

Familie Schulte ist sehr stark unterwegs!

Es ergibt sich folgender Gesamtstand nach 3 Durchgängen:

Jan Schulte und Axel Schulte jeweils 72 Punkte (beide haben tatsächlich jedes Mal völlig unterschiedliche Antworten gegeben), Fabian Schlottmann (a.K.) 67, Jan Lukas Späh 66, Thomas Rumpf 58, Jochen Bals 48, Hubert Meschede 47, Christian Krabbe 46, Felix Georg 44, Marcel Koch 39, Jens Lütke 33, Christian Schlüter (a.K.) 27, Dr. Dirk Markert 25, Reiner Tubis 22, Chris Rotter 14, Udo Seepe 9, Stefan Schulze-Bergcamen 2 Punkte.

Aufgabe IV folgt in ca. 2 Tagen, dann gibt es maximal 50 Punkte zu vergeben! Es ist also noch alles drin, um Pokale oder Schachbücher zu gewinnen.

Euer Heinz

Speichere in deinen Favoriten diesen Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.