Das härteste Schachquiz der Welt geht weiter!

Die erste Frage des „härtesten Schachquiz der Welt“ war für viele zu schwer. Gleich 7 Mitspieler gaben eine falsche Antwort ab und fielen auf nur einen Punkt zurück. Da waren wohl einige einfach zu (über-) mutig…

Ich hatte schon vorher geschrieben, das man erst Dienstag oder Mittwoch Klarheit haben würde. Aber sei es wie es sei: So haben auch alle, die noch gar nicht mitgemacht haben die Möglichkeit, schnell in der Gesamtwertung aufzuholen. Denn nur 8 Teilnehmer haben mehr als einen Punkt erreicht. Die erste richtige Antwort kam am Dienstag (für 5 Punkte) von Michael Beuster aus Berlin. Er hat erkannt, das die Entscheidung des Kandidatenwettkampfes Dr. Robert Hübner – Smyslow 1983 in Velden gemeint war. Nach 14 Partien (1:1, ansonsten nur Remisen) fiel die Entscheidung über den Einzug ins Kandidaten-Halbfinale mittels einer Roulettkugel. Und das leider gegen den Deutschen.

5 Punkte: Michael Beuster

4 Punkte: Reiner Tubis, Frank Kleinegger

3 Punkte: Hubert Meschede, Rüdiger Kroll, Udo Seepe

2 Punkte: Klaus Poggemann, Felix Georg

1 Punkt: Marcel Koch, Thomas Rumpf, Axel Schulte, Jan Schulte, Malte Pothmann,

Thomas Hartung, Hansjörg Himmel

Da zu Anfang einmal eine falsche Emailadresse von mir angegeben wurde, können Mitspieler, die mir eine Kopie des entsprechenden Sendeberichts zuschicken, nachträglich noch Punkte bekommen.

Morgen, Sonntag kommt die nächste Frage (siehe oben „Schachquiz“, obere Alternative). Dann geht es um maximal 8 Punkte auf der Suche nach einem bekannten Schachmeister.

Eure Antworten, Hinweise, Fragen oder Spenden  schickt Ihr wieder an Heinzgeorg9@aol.com

 

Speichere in deinen Favoriten diesen Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.