Kamen V weiter auf Kurs

Am vergangenen Sonntag hat Kamen V durch ein 3,5 : 1,5 zwei weitere wichtige Manschaftspunkte auf  dem Weg zum erstrebten Ziel des Aufstiegs eingesammelt und (vorübergehend) den ersten Platz der Kreisklasse eingenommen. Den ersten Punkt fuhr Jan Bernstein schnell und souverän an Brett 3 ein, indem er sich erst die Qualität sicherte und wenig später auch den zweiten Turm einzukassieren drohte. An Brett 4 kam Felix Schlie leider nicht zur Rochade und bei offener e-Linie zunehmend unter Druck. Er verteidigte sich gut, musste dabei aber die Qualität opfern, was letztlich sein Gegner im Endspiel zum Sieg nutzte. An Brett 5 gewann Max Zeit deutlich mit Mehr-Dame und -Springer, so dass es zwischenzeitlich 2:1 stand. An Brett 2 hatte Kamen „Stellungsglück“, als der Bönener Spieler 2x einen hängenden Bauern verachtete („ja, ist denn schon Weihnachten?“).  Nach einigen schwachen Zügen von Weiß konnte Kamen einen vorgeschobenen Freibauern auf d3 verankern, der letztlich auch zur neuen Dame wurde. Damit war der Mannschaftssieg gesichert und Christian Ewald, der mal wieder über das Blackmar-Diemer-Gambit seinen Gegner vor erhebliche Probleme gestellt hatte, revanchierte das Weihnachtsgeschenk  mit einem Remis-Angebot in gewonnener Stellung. Ein insgesamt für Kamen V erfreulicher Spieltag fand sein Ende.

Speichere in deinen Favoriten diesen Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.