Nur Felix Georg kann gegen Bönen überzeugen

Nach zwei starken Auftritten in der Bezirksliga zeigte Bönen II dem Kamener Aufsteiger deutlich die Grenzen auf. Bis auf Felix Georg, der den dritten klaren Einzelsieg in Folge errang, bot die vierte Mannschaft erstmals eine schwache Leistung. Das 2:6 war daher auch in der Höhe in Ordnung. Mit 3:3 Mannschaftspunkten befindet sich Kamen IV im Niemandsland der Tabelle.

Die Ergebnisse im Einzelnen
Brett Rang SV Kamen 4 DWZ ø 1614 Rang SV Bönen 2 DWZ ø 1668 2 – 6
1 25 Georg, Felix 1775 - 9 Specht, Ingo 1809 1-0
2 26 Grasse, Herbert 1713 - 10 Medger, Gernot 1779 0-1
3 27 Späh, Jan Lukas 1647 - 11 Mönkemeier, Maik 1646 ½-½
4 28 Rotter, Chris 1586 - 12 Romstadt, Dirk 1674 0-1
5 29 Schulte, Jan 1527 - 13 Wegner, Stephan 1453 0-1
6 30 Riemer, Dominik 1566 - 15 Rudlof, Jürgen 1716 0-1
7 31 Kreutzberg, Steffen 1519 - 16 Leisen, Peter 1700 ½-½
8 32 Meschede, Hubert 1575 - 20 Raddatz, Dieter 1569 0-1

Schon früh musste Herbert Grasse mit den weißen Steinen aufgeben. Kurz zuvor hatte er ein Remisangebot abgelehnt, dabei seine Position aber falsch eingeschätzt. Auch in der Folge lief es nicht besser für die Kamener. Steffen Kreutzberg verspielte seinen Eröffnungsvorteil und übersah auch später einen Materialgewinn. Immerhin gelang ihm ebenso ein Remis wie Jan Lukas Späh, der sich aus einer sehr defensiven Position „ins Leben“ kämpfte und den halben Punkt ergatterte.

Über die restlichen Partien fällt aus Kamener Sicht am besten der „Mantel des Schweigens“. Die Bönener Spieler waren überlegen und sicherten sich die Punkte. Chris Rotter und Dominik Riemer waren gegen DWZ-stärkere Gegner chancenlos. Jan Schulte schließlich musste mit Minusbauer im Turmendspiel ebenfalls seinem Gegenüber gratulieren.

Im nächsten Kampf beim Auswärtsspiel gegen Unnas Reserve (22.11.2015) soll mit einem Sieg er Klassenerhalt endgültig gesichert werden. In besserer Form ist Kamen IV dann erstmals in der Saison vom Papier her favorisiert.

Speichere in deinen Favoriten diesen Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.