Ostereierblitzmarathon am 5.4.

by Třizebry.CZ, openclipart.org (CC0 1.0 Universal)

Niemand muss mehr auf sein geliebtes Osterblitzen verzichten:

Am Ostermontag, 5.4. beginnt um 10.00 Uhr ein 12-Stunden-Ostereierblitzturnier auf LiChess.

Jeder kann teilnehmen, er muss nicht zum Team des Schachvereins Kamen gehören.

12 Stunden lang kann gezockt werden (5-Minuten-Blitz) und jeder spielt auch nur so viele Partien wie er mag. Schon mit einer einzigen gespielten Partie gewinnt man ein virtuelles Osterei! Allein schon durch seine/ihre Teilnahme bekommt man bei der Endabrechnung hier auf der Homepage des SV Kamen 1930 zusätzlich einen Punkt pro Partie (mindestens 20 Züge sollten es aber schon sein). Zwischen 10 Uhr morgens und 22.00 Uhr Abends steigt man ein wann man will und macht Pause, soviel man will. Auch wenn ihr also eine Menge Partien verloren habt: egal, auch pro Verlustpartie bekommt man einen Punkt bei der Endabrechnung und damit virtuelle Ostereier!

Hier geht’s zum Turnier: LiChess Ostereierblitzmarathon

Wer noch nie bei LiChess mitgemacht hat, braucht sich nur einmal kurz dort registrieren und schon kanns losgehen. Sogar während des Turniers am 5.4. kann man noch einsteigen. Meldet euch an und macht es bei euren Freunden bekannt.

Wer also immer schon mal ein 12-Stunden-Blitzturnier spielen wollte: hier hat er die Chance dazu. Und auch diejenigen, die nur morgens eine, nachmittags eine und Abends eine Partie spielen können: Egal, einfach mitmachen!

Sei auch du dabei und melde dich an!

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

2 Antworten zu Ostereierblitzmarathon am 5.4.

  1. Rals Smekal sagt:

    Osterblitzturnier: mein Bruder Hans-Dieter, Mannfred Rönnpagel, Hans Ribicky und ich waren 1972 oder 1973 bei einem Blitzturnier in Castrop-Rauxel. Die haben damals in der zweiten Liga gespielt. Wir haben als 1., 3., 5. und 6. dort richtig abgeräumt. Hans-Dieter und ich haben 45 Eier gewonnen. In der Zeitung sind wir später nicht mehr aufgetaucht. Es haben laut Presse nur Spieler aus Castrop teilgenommen.

  2. Ralf Smekal sagt:

    Ralf Smekal natürlich. Kurze Zeit später war ich dann wieder in Castrop und hatte eine Partie gegen deren Nummer 1, Baumeister, im Dähnepokal. Habe ich leider verloren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.