Spielbericht Südlohn 1 gegen Kamen 1

Der Gegner unserer 1. Mannschaft schreibt folgendes zum Mannschaftskampf:

17.12.17
Wichtiger Sieg für Südlohn I
In der 4.Runde der NRW Klasse konnten die Südlohner die Euphorie aus dem letzten Mannschaftskampf mitnehmen und setzten sich im Heimspiel gegen den SV Kamen mit 4.5 zu 3.5 durch.

Brett 1 Klaudio Kolakovic nahm FM Christian Weidemann (2296) mit den schwarzen Steinen einen halben Punkt ab. Aus der Eröffnung heraus bis ins Endspiel hinein, hatte Klaudio keine Mühe die Partie ausgeglichen zu gestalten. Nach einem Dauerschach endete diese Partie remis.
Brett 2 Christian Völker hatte es mit FM Hansjörg Himmel (2264) zu tun. Christian eroberte einen Bauern im Mittelspiel. Mit diesem Mehrbauer suchte und fand Christian dann auch einen Gewinnweg. Nach einigen Abwicklungen am Damenflügel drückte Christian seinen Freibauern unaufhaltsam nach vorne und zwang damit seinen Gegner zur Aufgabe.
Brett 3 WFM Natia Engels spielte gegen FM Jens Lütke (2245) eine starke Partie! Mit aller Ruhe und technisch wirklich gut, konnte sie ihren Vorteil immer weiter ausbauen. Ein Freibauer wurde zu Dame und ihrem Gegner blieb nichts anderes übrig als aufzugeben.
Brett 4 Reinhard Funke spielte eine interessante Partie gegen Ralf Kilian (2188). Reinhard musste sehr genau spielen um nicht mit Nachteil ins Endspiel zu gehen. Es war sehr schwierig für beide, die Partie zu gewinnen und mit der vereinbarten Punkteteilung konnten beide sehr gut zufrieden sein.
Brett 5 Daniel Telöken spielte gegen Felix Georg (1975) eine Kurzpartie, die mit einer dreifachen Stellungswiederholung und mit einer Punkteteilung endete. Mit den schwarzen Steinen sicherlich kein schlechtes Ergebnis und wie wichtig ein halber Punkt sein kann, sieht man erfreulicherweise am Endergebnis.
Brett 6 Andreas Telöken unterlief nach der Eröffnung ein grober Fehler. Nach einem unnötigem Läuferzug am Damenflügel, konnte sein Gegner Frank Kleinegger (2145) den Läufer fangen. Zwar versuchte Andreas alles um die Niederlage zu verhindern, doch das gelang ihm leider nicht mehr. Andreas gab auf.
Brett 7 Khaled Darwisch spielte gegen Udo Seepe (2147) und hatte mehrmals die Möglichkeit Remisangebote anzunehmen. Aber wie wir ihn kennen, spielt er meistens auf Gewinn und er versuchte auch diesmal den Gewinnweg zu finden. Im Endspiel war klar, dass er über ein remis nicht hinaus kam. Khaled spielte zwar mit Minusbauern, doch technisch war die Partie für seinen Gegner nicht mehr zu gewinnen. Leider unterlief ihm dann doch noch ein Fehler und Khaled gab auf.
Brett 8 Wolfgang Hater konnte seinen Gegner Heinz Georg (2223) besiegen! Wolfgang spielte eine sehr solide Partie und als sich die Möglichkeit ergab, opferte Wolfgang einen Springer und danach war die Niederlage seinens Gegners nicht mehr abzuwenden. Mit 2.5 aus 3 ist Wolfgang aktuell Top-Scorer im Südlohner Team.

Ein verdienter 4.5 zu 3.5 Sieg mit einer geschlossene Mannschaftsleistung lässt die Südlohner weiter fest dran glauben, den Klassenerhalt zu schaffen.

Speichere in deinen Favoriten diesen Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.