Viererpokal: Erst im Viertelfinale war Schluss

Schon bei der Auslosung am Samstag war erkennbar das das ein ganz schweres Wochenende für uns Kamener würde: Münster und Erkenschwick traten mit 7 Titelträgern an, 3 IM und 4 FM waren am Start. Ach du Schreck! Und wir mussten zusätzlich auf unsere beiden ersten Bretter verzichten.

Aber wir waren trotzdem guten Mutes: Denn Heimspiele beim Viererpokal haben wir meist gewonnen! Also kein Problem: Das Los wies uns Münster zu, die waren ja nur mit einem IM und 3 FMs da und hatten auch nur einen Elo-Schnitt von 2322. Auf unserer Seite: FM Jens Lütke, Ralf Kilian, Frank Kleinegger und Heinz Georg. Aber das wir nicht chancenlos waren, wurde bald klar: Heinz stand bald ziemlich gut und IM Lawrence Webb hatte gegen Jens seine Dame eigenartig abseits gestellt.

Ralf verlor jetzt allerdings einen Bauern, ebenso wie Frank. Dann gewann Heinz in seiner besten Partie seit langem (gegen FM Christoph Kamp ELO 2312) ein Turmendspiel (hört, hört!) und Jens‘ Stellung wurde immer besser. Und letztlich kam es genau so: auch Jens gewann, Ralf und Frank (nach über 6 Stunden großem Kampf) verloren und es stand 2:2 mit Gleichstand bei der Feinwertung. Also musste auch noch geblitzt werden. Und jetzt machte Ralf Kilian den entscheidenden Unterschied: Alle anderen Blitzmatches endeten 1:1, aber Ralf holte 1,5 : 0,5 und Kamen hatte gewonnen!

Die Partie des Monats: FM Jens Lütke – IM Lawrence Webb (ELO 2349)

  1. d4 Sf6
  2. Lf4 c5
  3. e3 d5
  4. Sf3 Sc6
  5. Sbd2 cxd4
  6. cxd4 Lg4
  7. c3 e6
  8. Da4 Lxf3
  9. Sxf3 Ld6
  10. Lxd6 Dxd6
  11. Ld3 0-0
  12. 0-0 a6
  13. a3 b5
  14. Dc2 Tfc8
  15. De2 Df4
  16. Tae1 Tab8
  17. g3 Dh6?
  18. h4 Dh5
  19. Kg2 Sa5
  20. Dc2 Sc4
  21. Sg5 a5
  22. f3 b4
  23. axb4 axb4
  24. Kh3 c3
  25. g4 Dh6
  26. c3 Tb2
  27. Dc1 Tfb8

Schwarz hätte längst g6 spielen sollen, um seine Dame zu befreien. Jetzt läßt Jens ihn nicht mehr:

28. Df4! Tf8 29. Tb1 Te8? 30. Txb2 Sxb2 31. Lxh7+! Kf8 32. Dd6+ Te7 33. Ta1 Se8 34. Dc5!+- Sc4 35. Ta8 (droht Txe8+ und Dc8 matt!) Sd6 36. Dxd6 1:0   Klasse, Jens!

Also war Kamen jetzt unter den besten 8 Pokalmannschaften aus NRW! Allerdings wartete dann am Sonntag Erkenschwick auf uns und die hatten an den ersten 3 Brettern 2 IMs und einen FM. Alle aus Holland importiert und alle um die ELO 2400. Da hatten die Kamener dann keine Chance: Es dauerte zwar lange, aber dann verloren Jens Lütke (gegen IM Jens Jelmer ELO 2405), Heinz Georg (gegen FM Frank Erwich ELO 2383) und Marcel Koch. Immerhin remis erzwang Thomas Rumpf gegen IM Robert Ris mit ELO 2457!

Trotzdem: Gegen diese geballte Macht der Schachmeister hat Kamen sich wirklich gut verkauft. Jetzt warten wir auf den Showdown unserer ersten beiden Mannschaften am nächsten Wochenende. Beide können aufsteigen: Daumendrücken!

Speichere in deinen Favoriten diesen Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.