Wochen der Entscheidung stehen an!

Manchmal geschehen doch noch Schachwunder: Wir hatten in der vorletzten Runde der Regionalliga spielfrei und Essen-Katernberg II hätte schon mit einem Unentschieden alleine in Führung gehen können. Dann wäre die Kamener Rückkehr nach NRW kaum noch machbar gewesen. Aber Katernberg verlor beim Tabellendritten Welper mit 3:5 und wie das Liga-Orakel schon seit Monaten prophezeite, liegt unsere Erste Mannschaft als Favorit der Regionalliga immer noch auf Platz 1 und hat jetzt sogar die deutlich bessere Buchholzzahl. Es fehlt also „nur noch“ ein Sieg im Heimspiel am 2.6., 14.00 Uhr gegen Weiße Dame Borbeck, um zur NRW-Ebene zurückzukehren. Zuschauer sind ausdrücklich erwünscht! (Heerener Str. 205)

Da ausserdem unsere 2. Mannschaft einen Tag vorher in Waltrop den Stichkampf zum Aufstieg in die Verbandsliga hat, könnte das erste Juniwochenende die erfolgreichste Zeit des Schachvereins Kamen seit vielen Jahren werden.

Schon am nächsten Wochenende findet das Achtel- und Viertelfinale im Viererpokal NRW in Kamen statt, und wie schon die Vorrunde ebenfalls in der Heerener Straße 205. Ob wir den Heimvorteil erneut nutzen können?

Am Samstag, 25.5. um 11.00 Uhr wird vom Schiedsrichter Sebastian Zimmer ausgelost, wer zuerst aufeinander trifft: Ausser Kamen sind die Kandidaten: SV Erkenschwick, FB Lübbecke und SK Münster. Das wird nicht leicht, denn sowohl Erkenschwick als auch Münster spielen in der Oberliga. Aber bangemachen gilt nicht, denn schon zweimal hat es Kamen beim Mannschaftspokal bis ins NRW-Finale geschafft! Am Sonntag um 11.00 Uhr treffen dann die beiden Siegermannschaften an gleicher Stelle im Viertelfinale aufeinander. Auch da wäre es schön, wenn Zuschauer uns unterstützen würden.

Speichere in deinen Favoriten diesen Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.