Schwarzer Tag für Kamen

An diesem Wochenende kam es knüppeldick für unseren Club: Unsere ersten vier Mannschaften haben durchweg verloren. Kamen I spielte gegen Iserlohn, gegen die es schon letztes Jahr mit 1:7 eine derbe Abfuhr gab. Lange Zeit sah es gar nicht schlecht aus, denn die Gegner waren diesmal nicht so stark besetzt wie damals. Hansjörg Himmel und Ralf Kilian machten Remis, Frank Kleinegger verlor, aber Heinz Georg machte gegen den dritten Ersatzmann den vollen Punkt:

19. b4! +- Da6 20. Le2 Sd5 21. Dc1! und Weiß gewann.

Dann hatte Kamen allerdings sein Pulver verschossen. Felix Georg, Christian Weidemann (trotz guter Chancen gegen IM Karl-Heinz Podzielny) und Jens Lütke (gegen WGM Zoya Schleining) mussten sich geschlagen geben. Da nützte auch  das Remis von Udo Seepe nichts mehr. Schlimm ist das aber nicht, denn gegen Iserlohn musste man sowieso  von einer Niederlage ausgehen. Beim nächsten Kampf gegen Essen-Katernberg 2 wird es bestimmt besser werden!

Auch unsere 2. Mannschaft musste sich geschlagen geben. Aber mit 3,5 : 4,5 gegen Bönen I sehr unglücklich. Vor Jahren waren beide noch Dauergegner in der Bezirksliga. Jetzt traf man sich 2 Klassen höher in der Verbandsliga! Marcel Koch, Stefan Schulze-Bergcamen und Dieter Krause gewannen, Jochen Bals machte Unentschieden.

Kamen 3 verlor ebenso unglücklich gegen Caissa I mit 3,5 : 4,5. Nur Dominik Riemer siegte, Jan Lukas Späh, Thomas Wiese, Chris Rotter, Herbert Grasse und Jan Bernstein schafften ein Remis.

Und Kamen 4 verlor gegen Werne I mit 2,5 : 5,5. Hans Rybicki, Kurt Markert, Reiner Tubis, Manfred Rönnpagel und Werner Knöpper machten remis. Die ersten beiden immerhin gegen Spieler oberhalb DWZ 2000!

Wenn man aber sieht, das die Gegner durchweg 1. Mannschaften waren, sind die Leistungen doch als ganz gut zu bewerten. Und alle werden es beim nächsten Mal bestimmt noch besser machen.

Speichere in deinen Favoriten diesen Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.