Kamener Sommer-Grand-Prix!

Damit im Sommer auch noch Nahschach gespielt wird, veranstalten wir jeweils Freitags 20.00 Uhr in der VHS, Bergstr. 13 kleine Schachturniere:

15.7.: Zeitvorgabeturnier (größere DWZ-kleinere Bedenkzeit: max. 4-16 Minuten).

22.7.: Blitzturnier (3+2)

29.7.: Problemlösewettbewerb

5.8.: Tandemturnier für Zweiermannschaften (nur ein Spieler pro Mannschaft darf mehr als DWZ 1900 haben)

12.8.: 5 x 12 Minuten-Schnellschach

19.8.: Zeitvorgabeturnier

26.8.: Blitzturnier (5+0)

2.9.: 5 x 15 Minuten-Schnellschach

Macht mit!

 

Zurück in Liga 4!

Das habt ihr gut gemacht, Jungs, die NRW-Liga hat uns wieder! Ein 4:4 gegen Dortmund-Brackel II hat gereicht. Aber es war ein hartes Stück Arbeit und es war auch Glück dabei:

Partie Max Peter Bartelt – Ralf Kilian:

Mit wem würdet ihr den Bauern d3 nehmen, mit Dame oder Turm? Ralf nahm mit der falschen Figur und sah erst dann die Bescherung. Oh Gott!

Man darf in so einer Situation keinesfalls aufstehen, denn dann hat der andere alle Zeit der Welt um den Killerzug zu finden. Unbefangen schauen und hoffen, das man keine roten Ohren bekommt …

Zum Glück bemerkte auch Weiß es nicht und die Partie endete etwas später Remis. Aber ihr habt doch die Bescherung bemerkt, oder?

Lösung...
1. … Dxd3 ?? 2. Te8+! und Schwarz hätte aufgeben müssen!

Das es auch einfacher geht zeigt uns Heinz bei seinem Sieg mit Weiß über Erdogan Seref:

  1. Sd4! +- Kd7 2. Lxc6+ bxc6 3. Te3! Db6 4. Tb3 Dc7

5. Sxc6! Dxc6 6. Tb7+ Kd6 7. Lf4+ Kc5 8. Db4 matt

Das Endergebnis von Heinz am Ende der Saison: 8:0! Nicht schlecht …

Nun wogte es hin und her. Immer ungefähr mit dem voraussichtlichen Ergebnis 4:4 oder 3,5:4,5. Auch so eine knappe Niederlage hätte notfalls für Platz 1 gereicht, aber wir wollten natürlich gar nicht erst in Gefahr geraten, mit einem 3:5 in Stichkämpfe zu müssen. Thomas Rumpf gewann einen Bauern, hatte aber unklares Spiel. Bei Udo Seepe, Hansjörg Himmel und Dr. Christian Weidemann war eigentlich immer alles möglich. Die Stellungen von Jens Lütke und Frank Kleinegger bewegten sich nun leider allmählich in die falsche Richtung. Also hingen die Kamener Hoffnungen an Christian und Hansi. Dann übersah aber Christian den Gewinnzug und machte kurze Zeit später remis. Jetzt tendierte es auf eine knappe Niederlage, oha. Und es wurde dramatisch. Frank verlor dann, obwohl er eine Mehrqualität herausgeholt hatte. Er hatte in der Vorausberechnung nur leider übersehen, das ein gegnerischer Freibauer entstand, der ihm den Garaus machte. Jens stand mittlerweile am ersten Brett ebenfalls auf Verlust und Udo konnte trotz seiner Endspielkünste nicht mehr als ein Remis herausholen. Hansi musste es richten: Der Gegner wurde plötzlich gierig und rasierte ihm einen Bauern nach dem anderen weg. Der Dortmunder war bereit, dafür einen ganzen Läufer ins Gras beißen zu lassen. Hansi ist aber auch in dieser Saison unser Mister Zuverlässig: verschmäht den Läufer und spielt (viel besser) auf Matt. Und hat Erfolg damit, denn Möglichkeiten zum Ausgleich ließ der Gegner aus, als er stattdessen die Bauern verspeiste. Wer zu gierig ist … Udo hatte soeben remis gemacht und nur noch Thomas Rumpf kämpfte. Bot remis an und obwohl Thomas schon lange einen Bauern mehr hatte, lehnte der Brackeler ab denn die brauchten den Sieg, um sicher Platz 2 zu erreichen und damit in die Stichkämpfe einziehen zu können. Thomas‘ Stellung wurde aber mit dem Mehrbauern immer besser und sein Gegner konnte allmählich höchstens noch verlieren, mehr nicht. Also wurde dann nach 5 Stunden doch remis gemacht. Endstand 4:4, Kamen Erster der NRW-Klasse mit 2 Punkten Vorsprung und verdienter Aufstieg in die NRW-Liga!

 

Chris Huckebrink überlegener Sieger!

Nach 2 Jahren Corona-Pause konnte endlich wieder unsere Stadtmeisterschaft, das 12. Franz-Kappenberg-Open durchgeführt werden. Und mit 21 Teilnehmern aus 8 Vereinen war es sogar besser besetzt als in den Jahren zuvor.

Souverän mit 6,5 von 7 möglichen Punkten holte sich Chris Huckebrink vom SV Ahlen den 1. Platz, er war ganz klar der beste Mann. Nur der an Nr. 1 gesetzte Heinz Georg konnte ihm ein Remis abluchsen, aber der verlor gegen Jan Lukas Späh und gab ausserdem gegen Hoan Tam Bui ein remis ab. Tam spielt erst seit 2 Jahren Schach und ist einer der großen positiven Überraschungen des Turniers.

Marcel Koch war der Sahneprinz des Turniers und wurde punktgleich mit Heinz Dritter: In drei Partien hatte er entweder Turm, Springer oder sogar die Dame weniger, holte dabei aber 2,5 Punkte! Das soll ihm erstmal einer nachmachen …

In der Jugendwertung lag Hoan Tam Bui vor Luca Püttmann und Lars-Erik Köhler.

Die Preise für die besten DWZ-Punktezuwächse holten sich Thabo Bals (+140!) und Kai Demmich.

Nur am letzten Spieltag gab es wegen Sturm und Corona 3 kampflose Partien, ansonsten konnte die Turnierleitung (H. Georg, M. Koch) mit der Durchführung sehr zufrieden sein. Die neuen Räumlichkeiten in der VHS Bergstr. 13 sind für Schach ideal.

Insgesamt acht Preise gab es, die vom Schachverein Kamen 1930 zur Verfügung gestellt wurden.

Partien-Fragmente der Stadtmeisterschaft folgen in den nächsten Tagen.

Am Freitag, 3.6. ab 20.00 Uhr veranstaltet der Schachverein an gleicher Stelle ein 12-Minuten-Blitzturnier.

Kamen I kurz vor dem Aufstieg!

Bis zum März lief die Saison für die Kamener Erste Mannschaft nur so lala. Der geteilte dritte Platz und zweimal 4:4 gegen Mannschaften, die gegen den Abstieg spielen war nicht das, was man sich als Absteiger aus der NRW-Liga erhofft hatte. Aber der April und der Mai lief dann sehr gut für unsere Recken: 3 hohe Siege bei nur einer einzigen verlorenen Partie und vor dem letzten Spieltag in der NRW-Klasse hat Kamen nun 2 Punkte Vorsprung auf Platz 2!

Am 24.4. wurde Königsspringer Lemgo mit 6:2 besiegt: Himmel, Seepe, Rumpf, Kilian und H. Georg holten volle Punkte, nur Jens Lütke musste sich geschlagen geben. Dr. Weidemann und Kleinegger machten Unentschieden.

Partie Himmel – Pajewski: Weiß gewinnt

Lösung...
1. Tf8! +- Tf7 (1. … Dxf8 2. Dg4+ Kh6 3. Dh4 matt) 2. Dg4+ Dxg4 3. hxg4+ Kh6 4. Sxf7 Kg7 5. Sxg5 1:0

Am 15.5. musste das Heimrecht getauscht werden, da in beiden vom Schachverein Nienberge genutzten Lokalitäten Wahllokale eingerichtet worden waren. In unserer VHS waren zwar sogar 2 Wahllokale, aber das Gebäude ist so groß, das das bei uns keine größeren Probleme bereitete. Danke an die Schachfreunde aus Nienberge, das sie also zu uns kamen. Ihre Fahrt lohnte sich leider nicht, denn sie wurden glatt mit 6,5 : 1,5 besiegt. Lütke, Kleinegger, Rumpf, Kilian und H. Georg gewannen, Himmel, Weidemann und Seepe machten remis.

Am 22.5. mussten wir nach Herford zum dortigen SC Königsspringer. Aber auch da gelang (ersatzgestärkt!) ein glatter 6:2-Sieg. Weidemann, Heinz Georg (jetzt 7:0), Felix Georg und Jan Lukas Späh holten volle Punkte. Lütke, Kleinegger, Seepe und Rumpf machten remis.

Partie Loemker – Dr. Weidemann – Schwarz gewinnt:


Lösung...
1. … Kf8! -+ 2. f5  (2. Te1 Te4! -+) Lf6 3. fxg6 hxg6 Schwarz gewann den Springer und die Partie.

Nur noch ein Kampf steht aus: Am 12.6. kommt der Tabellenzweite SF Brackel II zu uns. Die müssen unbedingt gewinnen, um mindestens Zweiter zu bleiben und damit einen Stichkampf um den Aufstieg zu erzwingen. Wir können sogar knapp verlieren, um Platz 1 und den Aufstieg klarzumachen. In unserer jetzigen Form sollten alle Zeichen auf eine Rückkehr in die NRW-Liga stehen!

Felix Georg ist Bezirksblitzmeister!

Beim Ostereierblitz in Hamm, gleichzeitig auch die Bezirksblitzmeisterschaft hat Felix groß zugeschlagen:

Der Tabellen-Endstand nach der 13. Runde
Teilnehmer Verein/Ort TWZ G S R V Punkte Buchh SoBerg
1 Georg, Felix SV Kamen 1930 1985 13 9 2 2 10.0 102.0 74.75
2 Huckebrink, Chris SV Ahlen 1954 2063 13 9 1 3 9.5 103.0 72.75
3 Schlierkamp, Ferdinand SK Werne 1972 2003 13 7 5 1 9.5 99.0 70.25
4 Bellers, Frank Herforder SK 1917 2197 13 9 0 4 9.0 103.0 66.50
5 Voss, Hubert Hammer SC 08 2073 13 7 4 2 9.0 97.5 66.75
6 Lankers, Marcus Caissa Hamm 1981 1753 13 8 1 4 8.5 91.5 54.50
7 Brieger, Sebastian Hammer SC 08 1785 13 7 2 4 8.0 100.0 56.50
8 Koch, Marcel SV Kamen 1930 1893 13 6 4 3 8.0 91.0 54.25
9 Bachmann, Volker Empor Potsdam 1952 2063 13 7 1 5 7.5 99.5 53.25
10 Maaßen, Uwe Hammer SC 08 1844 13 6 3 4 7.5 89.0 47.75
11 Pätzold, Karl-Heinz Caissa Hamm 1981 1687 13 7 0 6 7.0 99.0 49.00
12 Gäßner, Marcus SK Werne 1972 1821 13 5 4 4 7.0 99.0 47.75
13 Bölling, Andreas Hammer SC 08 1792 13 6 2 5 7.0 99.0 47.00
14 Späh, Jan Lukas SV Kamen 1930 1863 13 6 2 5 7.0 93.0 45.25
15 Heuermann, Heinz-B. Herforder SK 1917 1755 13 6 2 5 7.0 87.0 41.75
16 Poggemann, Alexander SV Hemer 1932 1857 13 6 2 5 7.0 84.0 40.25
17 Poggemann, Klaus SV Hemer 1932 1580 13 6 2 5 7.0 74.5 30.75
18 Hendler, Markus SV Unna 1924 1696 13 6 1 6 6.5 89.0 38.00
19 Klaus, Michael KS Hamm 1832 13 5 3 5 6.5 86.5 37.75
20 Broeckmann, Dr. Bernd SF Drensteinfurt 1657 13 6 1 6 6.5 86.0 35.25
21 Unruh, Markus Caissa Hamm 1981 1771 13 5 3 5 6.5 85.5 38.00
22 Rau, Markus 13 6 1 6 6.5 83.0 36.50
23 Fitzek, Timm Hammer SC 08 1558 13 5 3 5 6.5 76.0 31.75
24 Böse, Marc Caissa Hamm 1981 1553 13 5 2 6 6.0 86.5 38.25
25 Röller, Bernhard Caissa Hamm 1981 1769 13 5 2 6 6.0 85.5 36.75
26 Rosentreter, Burkhard Hammer SC 08 1721 13 6 0 7 6.0 77.0 28.00
27 Xheka, Kostandin 13 6 0 7 6.0 67.0 22.50
28 Püttmann, Luca SV Kamen 1930 1200 13 6 0 7 6.0 63.5 21.50
29 Przybela, Franz KS Hamm 1595 13 5 0 8 5.0 73.0 17.50
30 Ismail Zade, Hamed SK Werne 1972 1374 13 4 2 7 5.0 68.5 21.00
31 Bachmann, Rolf Hammer SC 08 1694 13 5 0 8 5.0 68.0 19.00
32 Flottau, Kilian 13 4 1 8 4.5 65.0 15.50
33 Bajelani, Mershad Hammer SC 08 13 4 0 9 4.0 66.0 14.00
34 Kurth, Felix 13 3 2 8 4.0 64.0 14.50
35 Zsok, Ludwig SK Werne 1972 1222 13 2 2 9 3.0 68.5 8.75
36 Wilk, Philip 13 0 0 13 0.0 70.5 0.00

Damit ist Felix (mit kurzer Hose) zusammen mit Chris Huckebrink auch für die Verbandsblitzmeisterschaft qualifiziert.

Klasse, Felix!

Auch die anderen Kamener Teilnehmer Marcel Koch, Jan Lukas Späh und Luca Püttmann haben sich sehr gut geschlagen und alle ’ne Menge Eier gewonnen!

In Liga 7 aufgestiegen!

Innerhalb eines Monats sind wir bei Lichess jetzt siebenmal aufgestiegen: so machts Spaß!

Lichess Liga 8A Teamkampf

1 SF Deizisau GM IGMGataKamsky 60+39+34+23+20+9+2 187
2 Schachverein Kamen 1930 Heinza9 39+30+23+22+20+18+16 168
3 أميرات وامراء الشطرنج Abu-Moayed 24+22+22+20+20+20+19 147
4 VSF Flintbek Smuelli 48+20+16+14+13+10+10 131
5 Vodafone GraciasPorNada 36+26+18+16+13+11+9 129
6 Spielgemeinschaft SK Oberwinden/SK Bubenberg chessy636 26+22+20+19+16+9+8 120
7 Schachklub Germering e.V. ad1982 21+19+19+13+13+10+7 102
8 SV 1947 Walldorf PP0852 35+15+7+4+4+4 69
9 Würmsee & Würmtal Blitz Ulimattor 26+18 44
10 SV 1920 Hofheim schieferberg 14+10+8+0 32

Diesmal war sogar der echte GM Gata Kamsky dabei! Felix und Enis Sejdic hatten das zweifelhafte Vergnügen, gegen den Weltklassespieler antreten zu dürfen. Der spielt natürlich mit 100 % Berserkerrate und Enis hat über 60 Züge ausgehalten, sehr gut! 2 GM und 1 FM waren bei den anderen Mannschaften dabei: man merkt, es geht aufwärts und die Gegner werden immer besser. Aber Kamen ja offensichtlich auch!

Unsere Einzelergebnisse waren durchweg bemerkenswert:

1 Heinza9 2358 (Heinz Georg) 39
2 JOBA256 2183 (Jochen Bals) 30
3 derFelix 2408 (Felix Georg) 23
4 littlejoedo 2350 (Jens Lütke) 22
5 hadz1956 2228 (Enis Sejdic) 20
6 Nerowinger 2046 (Marcel Koch) 18
7 Brandenburger 2202 (Stefan Schulze-Bergcamen) 16
8 hierbinich 1917 (Heinrich) 14
9 Dennis1989 2382 (Dennis Martin) 8
10 piplup1636 2143 (Jan Lukas Späh) 2

Heinz drittbester von 99 Teilnehmern mit einer H-Zahl von 2484. Alle anderen ebenfalls echt klasse:

Jochen: 2316, Felix 2323, Jens 2227, Enis 2197, Stefan 2260, Dennis 2387. Fabelhaft!

Am Donnerstag gehts mit 5 Minuten Bedenkzeit in Liga 7 weiter. Macht mit! Auch wenn ihr nur ein paar Punkte holt, kann uns das schon entscheidend weiterhelfen!

Oben rechts der Button führt euch nach LiChess zu unserem Team. Meldet euch an!

 

Blitzturnier am 11.3.

  1. Tam                    5,5
  2. Heinz                  5,5
  3. Felix                   4,5
  4. Kai                      4
  5. Sebastian           2
  6. Luca                    1,5
  7. Michael              1
  8.  Bernd                0

am 18.3. ab 20.30 Uhr: Schachtraining mit Heinz: „Der Super-Bauer“

Liga 8, wir kommen!

In der LiChess-Liga schlägt Kamen in letzter Zeit aber mächtig zu, schon wieder aufgestiegen:

Lichess Liga 9A Teamkampf

1 Schachverein Kamen 1930 hadz1956 45+34+28+27+25+22+20 201
2 Amigos del Club Ajedrez Villaverde megijos 50+38+34+30+20+8+0 180
3 Brühler Schach Klub 1920 Gibgas 35+32+25+23+23+22+19 179
4 Lipetsk Chess Club VexedYeoman 44+31+28+28+19+16+4 170
5 glebuschess Netanellevi 39+38+27+17+16+14+6 157
6 USV TU Dresden Taktiktafel 36+26+20+18+12+12+12 136
7 TSV Kareth-Lappersdorf VassilyBorgov 35+25+23+6+6 95
8 Jaque Mate Bs. As. DMChess 27+23+12+9+6+6+4 87
9 SC Ingersheim BerndEgger 30+14+12+7+6+5 74
10 SV Steyregg gmisagm 29+20+8+1 58

Dank einiger starker Gastspieler souverän Erster geworden:

1 hadz1956 2246 (Enis Sejdic) 45
2 Heinza9 2338 (Heinz Georg) 34
3 hierbinich 1928 (Heinrich) 28
4 Brandenburger 2157 (Stefan Schulze-Bergcamen) 27
5 JOBA256 2172 (Jochen Bals) 25
6 rk1966 1931 (Ralf Kiefer) 22
7 Dennis1989 2398 (Dennis Martin) 20
8 donnerheik 1822 (Heiko Sochacki) 10
9 zockgott 2296 (Udo Seepe) 8

So kanns gerne weitergehen! Macht am Sonntag um 20.01 Uhr auf Lichess alle mit, dann rocken wir auch Liga 8. Dann gibts 3 Minuten + 2 Sekunden pro Zug. Können wir auch, kein Problem!

Der Tor des Monats

Neulich beim Mannschaftskampf:

Schwarz steht nach wenigen Zügen gut. Es gibt 30 vernünftige Züge für Schwarz, die mindestens Ausgleich versprechen. Etwa 10 Züge bringen sogar Vorteil für Schwarz.

Schwarz findet aber tatsächlich den schlechtesten Zug in dieser Stellung:

Schwarz zog 13. e5 ? und konnte nach dem nächsten weißen Zug sofort aufgeben.

Lösung...
Lösung: 14. Sxe5! (wegen der Drohung Sg6+ springt der Computer auf plus 8 für Weiß) 1:0