Der Tor des Monats

Weiterlesen..

Kamen II mit makelloser Bilanz an hinteren Brettern

Ein glattes 4 : 0 in der unteren Hälfte bildete die Grundlage für den letztlich deutlichen Auswärtserfolg der Kamener Zweitvertretung bei Rochade Eving. Es dauerte allerdings fünf Stunden, bis der Gesamtsieg feststand.

Mit zwei frühen Remispartien durch Thomas Rumpf und Felix Georg (trotz deutlicher DWZ-Überlegenheit des Gegners) stellte Kamen II die Weichen auf Sieg. Weiterlesen..

Da war nichts zu machen

Die Spieler von Kamen 1

Die Spieler von Kamen 1

Wenn die Gegner mit 2 GMs und einem IM antreten und einen DWZ-Schnitt von 2262 aufweisen, wirds auch für unsere erste Mannschaft schwer. Mit 2,5 : 5,5 wurde der erste Kampf der NRW-Klasse in Düsseldorf-Gerresheim beim grossen Aufstiegsfavoriten verloren. 5 Remisen durch Frank Kleinegger, Thomas Traunecker (sehr gute Leistung gegen einen Gegner mit 220 Punkten mehr), Jens Lütke, Udo Seepe und Ralf Kilian standen Niederlagen von Heinz Georg, Dr. Christian Weidemann und Hansjörg Himmel gegenüber. Weiterlesen..

Der Kuriositäten-Sieg von Kamen II

Wer von dem 6 : 2 Sieg von Kamen II gegen den Mitaufsteiger Rochade Eving hört, könnte erstmal von einem Kantersieg ausgehen, doch verlief heute nicht viel in normalen Bahnen.

Komplett angetreten wollten wir gegen unsere „Abstiegskonkurrenten“ einfach einen hohen Sieg einfahren. Doch dass im Schach alles passieren kann, zeigte sich bereits kurz nach Spielbeginn. Da Thomas und sein Gegner beide nicht gut mit den ergonomisch geformten Stühlen an den niedrigen Klassenzimmertischen klarkamen, Weiterlesen..

Erster Saisonsieg für Kamen 6

Am Sonntag gewann unsere Sechste gegen die 4. Mannschaft von Unna deutlich mit 3,5 : 1,5.

Der erste Punkt ging nach einer halben Stunde an Luca Püttmann, da sein Gegner nicht innerhalb der Karenzzeit erschienen war. Im weiteren Verlauf remisierten Mannschaftsführer Thomas Schwarz sowie Simon Schwarz. Simon spielte sehr stark, verpasste aber leider die Gewinnchance und machte letztlich im Bauernendspiel Remis. Doch kurze Zeit später gewann Walter Ziebarth am Spitzenbrett seine Partie gegen Dietmar Lange, sodass es bereits 3:1 für die Kamener stand und der Mannschaftssieg somit sicher war. Noch lange nach Walters Sieg spielte Nils Darenberg am dritten Brett. Er spielte eine gute Partie und einigte sich schließlich nach Abtausch der Schwerfiguren mit seinem Gegner auf Remis.

Die Sechste steht zurzeit auf dem zweiten Tabellenplatz in der Kreisklasse und somit auf einem Aufstiegsplatz! Das Feld liegt im Moment aber noch sehr eng zusammen. So haben insgesamt fünf der neun Mannschaften zwei Mannschaftspunkte. Kamen 6 hat aber von allen Mannschaften mit zwei Mannschaftspunkten die meisten Brettpunkte. Zudem muss man beachten, dass zwei Mannschaften bereits spielfrei hatten.

In der nächsten Runde spielt die Sechste auswärts gegen den Tabellendritten Ahlen 5, der diese Runde gegen Unna 5 gewann. Durch einen Sieg könnte man die gute Platzierung weiter festigen.

U20 in Gütersloh spielt 3 : 3

An diesem Sonntag ging es zum Saisonauftakt für die U20-Jugendmannschaft nach Gütersloh. Wir konnten mehr oder weniger in Bestbestzung spielen, nur Jan Schulte und Jan Bernstein fehlten.

Zuallererst sollte Chris Huckebrinks Leistung am ersten Brett gewürdigt werden: Sein Gegner erlaubte in hoffnungsloser Stellung ein schönes Matt im 13. (!) Zug. Überzeugt euch selbst:

So ähnlich unkompliziert verlief leider nur Dominiks Partie am 4. Brett. Er gerät bereits in der Eröffnung in einem geschlossenen Sizilianer ziemlich unter die Räder. Auch hier schlug ein Läufer auf f7 ein, Dominik musste sich danach recht schnell geschlagen geben.

Für ihre im Vergleich zu ihren Gegner relativ geringe DWZ schlugen sich Yannick und Alexander, der übrigens seinen ersten Einsatz in unserer Mannschaft hatte, sehr gut. Yannick stand am 5. Brett nach der Eröffnung angenehm, verlor aber etwas den Faden und musste nach Bauernverlust und Königsangriff des Gegners aufgeben. Alexander geriet im slawischen Damengambit nach der Eröffnung unter Druck und verlor nach großem Kampf, hätte sich jedoch wohl laut Hubert zu einem Zeitpunkt noch retten können. Auf jeden Fall eine lehrreiche Partie!

Somit stand es nun leider 1-3 gegen uns (oder 4-12 nach der Zählweise der Liga?) und es war klar, Felix und Jan Lukas mussten gewinnen. Während Felix im Spanier strategischen Vorteil erlangte und diesen (wenn auch nicht ganz sauber) verwerten konnte, sah es bei Jan Lukas am 3. Brett nach nichts aus, bis sein Gegner nach 26. Kf3 g5? spielte und

erlaubte, wonach weiß deutlich besser steht. Nach dieser Abwicklung stellte sich das Endspiel jedoch als schwieriger als gedacht heraus, konnte aber nach insgesamt 62 Zügen gewonnen werden. Tatsächlich kann es sein, dass schwarz Festungsressourcen trotz Minusqualität hatte.

So konnte die Niederlage abgewendet und ein 3 : 3 erzielt werden. Ein gelungener Start in die neue Saison!

 Gütersloher SV 1  SV Kamen 1  
11Fortenbacher, Florian1674-1Huckebrink, Chris20730-1
22Wulfhorst, Noah1716-2Georg, Felix18830-1
33Qiu, Oliver1704-3Späh, Jan Lukas16750-1
44Kandler, Philipp1695-4Riemer, Dominik16431-0
56Fortenbacher, Dominic1691-1001Rumpf, Yannick12261-0
61001Pfaffenrot, Daniel1589-1003Poggemann, Alexander11131-0