Kamen II mit makelloser Bilanz an hinteren Brettern

Ein glattes 4 : 0 in der unteren Hälfte bildete die Grundlage für den letztlich deutlichen Auswärtserfolg der Kamener Zweitvertretung bei Rochade Eving. Es dauerte allerdings fünf Stunden, bis der Gesamtsieg feststand.

Mit zwei frühen Remispartien durch Thomas Rumpf und Felix Georg (trotz deutlicher DWZ-Überlegenheit des Gegners) stellte Kamen II die Weichen auf Sieg. Denn Dr. Dirk Markert verwertete seinen Eröffnungsvorteil souverän zur 2 : 1-Führung. Angesichts der guten Stellungen an den anderen Tischen ließ Christian Krabbe zunächst eine knappe Stunde lang das Remisangebot des Gegners im Raum stehen. Schließlich spielte der Kamener doch weiter und gewann eine Figur und die Partie zum 3 : 1.

Mit dem Sieg von Stefan Schulze-Bergcamen zum 4 : 1 nach wildem Partieverlauf war der Mannschaftskampf entschieden. Zwar musste Marcel Koch nach einem riskanten Figurenopfer gegen den gegnerischen König aufgeben, aber Jochen Bals und Dieter Krause schraubten das Ergebnis zum 6 : 2 in die Höhe. Durch den klaren Erfolg nimmt Kamen II den dritten Tabellenplatz ein. Somit kommt es in der nächsten Runde (30.10.16) zu einem echten Spitzenspiel gegen den Zweitplatzieren SC Gerthe. Wer hätte das vor zwei Jahren gedacht, als Kamen noch in der Bezirksliga spielte …

Hier eine kleine Partieauswahl:

Ein wildes Gemetzel lieferten sich die Kontrahenten an Brett 3:

Den schnellsten Sieg erzielte Dr. Dirk Markert am letzten Brett. Evings Siegfried Zill war dabei chancenlos.

Speichere in deinen Favoriten diesen Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.