Jugendschach Neustart

Endlich ist es soweit: am kommenden Freitag, dem 16. Juli 2021, nehmen wir um 17.00 Uhr das Jugendtraining des Schachvereins Kamen wieder auf. Nach einer sich unendlich lange anfühlenden Zeit geht es jetzt wieder rund. Es ist  uns wichtig, jetzt wieder loszulegen, auch wenn wir uns in den Sommerferien befinden.

Eine große Neuerung gibt es: der Schachverein ist umgezogen, wir haben jetzt unser Spiellokal in Heeren im Gebäude der VHS, Bergstraße 13. Das ist genau gegenüber unserem alten Domizil auf der anderen Straßenseite in der ehemaligen Käthe-Kollwitz-Schule. Geparkt wird auf dem von der Bergstraße aus zu erreichenden Schulhof, den rechten kleineren Nebeneingang nehmen. Dann hoch in den 1. Stock über die Treppe links kurz hinter dem Eingang oder den Lift neben der Treppe. Von der Treppe aus nach links in den ersten Schulungsraum. Dort stehen auch unsere Schränke.

Ganz wichtig: in diesem Raum befindet sich auch ein Gerät zum Luftaustauschen, in den Fluren stehen etliche Geräte zum Desinfizieren der Hände. Seit dem  letzten Freitag gilt in NRW die neue Inzidenzstufe 0, bei der im Schach alle Einschränkungen wegen Corona aufgehoben werden. Wir empfehlen aber weiterhin das Tragen einer Gesichtsmaske. Der Schachbund NRW hat ein Hygienekonzept mit Anweisungen zur Desinfektion der für das Schach notwendigen Utensilien sowie zur Kontaktverfolgung vorgelegt, das bei wieder zunehmenden Inzidenzzahlen und Erreichen der Inzidenzstufe 1 wieder in Kraft tritt. So können wir davon ausgehen, dass wir erstmal ein regelmäßiges Freitags-Jugendtraining anbieten können.

Ich hoffe, wir sehen uns am Freitag, alle diejenigen die nicht in den Ferien weggefahren sind, sind herzlich eingeladen.

Nachruf zum Tode von Dieter Rückert

Unser langjähriges Mitglied Dieter Rückert ist am 27. Febr. 2021 im Alter von 70 Jahren verstorben.

Dieter trat im Jahre 1980 in unseren Verein ein. Durch seine freundliche und hilfsbereite Art war er ein Mitglied, das sich nicht in den Vordergrund stellte, sondern da mithalf, wo es nötig war. Denken wir nur an unsere Schnellschachturniere in den Achtziger Jahren in Methler oder die Betreuung unserer 1. Mannschaft bei den Mannschaftskämpfen.

Wir trauern mit seinen Angehörigen.

Das härteste Schachquiz der Welt beginnt am Sonntag

Das härteste Schachquiz der Welt geht in die dritte Runde. Jeden Sonntag gibt es hier wieder eine schwere Schachaufgabe zum Überlegen und Tüfteln. Schon morgen die erste neue Aufgabe ist eine harte Nuss. Jeden Tag gibts einen weiteren Hinweis, nach 3 oder 4 Tagen sollte jeder drauf kommen können. Annahmeschluss ist immer Donnerstags 24.00 Uhr. Schickt eure Antwort per Email an Heinzgeorg9@aol.com. Donnerstags gibts auch jeweils den letzten Hinweis.

Vorsicht: Falsche Antworten gewinnen nur einen Punkt und man darf bei dieser Frage dann nicht mehr mitmachen! Also: Schaut mal rein (oben unter Schachquiz). Bei der ersten Frage kann man bis zu 6 Punkte für die neue Gesamtwertung gewinnen, mit jedem Hinweis mehr kriegt die richtige Antwort immer einen Punkt weniger. Am Ende (nach 15 Runden) gewinnen die ersten sechs der Gesamtwertung Gutscheine vom Schachversand Niggemann, gestiftet vom Schachverein Kamen 1930. Jeder darf teilnehmen, also bitte weitersagen.

Bei jeder künftigen weiteren Frage (immer Sonntags) gibt es wöchentlich einen Punkt mehr zu gewinnen. So haben auch Späteinsteiger noch die Möglichkeit, in der Rangliste nach vorne zu kommen.

Googeln ist erlaubt und auch notwendig, denn bei den Lösungen kann ich nur einen einzigen Schreibfehler akzeptieren. Mehr Fehler bringen Punktabzug! Richtig sind immer die Namen oder Begriffe auf der deutschsprachigen Seite von Wikipedia.

Neu ist, das die Lösung mit Bindestrichen angedeutet wird, z.B.:  ——  –s—   Einen Buchstaben gebe ich vor und jeden Tag kommt ein weiterer Buchstabe dazu. Damit sollten dann auch die schwierigsten Fragen zu meistern sein.

Eure Antworten, Hinweise, Wünsche, Spenden schickt Ihr wie immer an Heinzgeorg9@aol.com

Viel Spaß und viel Erfolg!

Euer Heinz

Das härteste Schachquiz der Welt Teil III

Corona machts möglich: Nächsten Sonntag gehts wieder los!

Das Schachquiz startet zum dritten Durchgang! 15 Wochen lang gibts jeden Sonntag eine neue schwere Aufgabe.

Es wird entweder ein berühmter Schachspieler, ein Schachbegriff oder ein Gegenstand gesucht, der irgendwie mit Schach zu tun hat.  Jeden Tag gibts einen neuen Hinweis.

Aber natürlich gibts auch jeden Tag weniger Punkte für die Gesamtwertung.

Also je früher ihr mir unter Heinzgeorg9@aol.com die richtige Lösung schickt, desto mehr Punkte gibts. Auch falsche Antworten bekommen ein paar Punkte. Regelmässige Teilnahme wird also belohnt.

Macht mit!

Weihnachtliche Grüsse von Heinz

Der arme, aber kreative Vorsitzende, oder: Es fehlt im Schachverein einfach der Humor

Jubiläum im Verein, aber kein Geld. Also musste mal wieder eine Tombola herhalten damit wenigstens ein paar Mark für Vereinsabgaben, Turnierstartgelder, für die Jugendarbeit usw. hereinbekommt.
Die Bestückung der Tombola übernahm der 1. Vorsitzende persönlich und alle waren über die angekündigten Preise erstaunt.
Erster Preis: Eine kombinierte Schiffs-Bahn-Bus- und Wanderreise von einer Woche. Zweiter Preis: Eine der beliebten Butterfahrten.
Dritter Preis: Eine Schlossbesichtigung von hohem kulturellen Wert.
So wurden bei der Jubiläumsrede des Vorsitzenden die Preise und der Kauf der Lose schmackhaft gemacht.
Es wurde ein gelungener Abend und da alle Mitglieder um die Ebbe in der Kasse wussten, geizte keiner mit dem Kauf der Lose, von denen jedes eine Mark kostete. Der Gewinner des ersten Preises bekam ein Kuvert überreicht, auf dem folgendes stand:
Wandern Sie bitte bis zur nächsten Bushaltestelle, fahren Sie bitte mit dem Zug eine Station bis zum nächsten Rheinhafen, besteigen Sie dort die Fähre, setzen über den Rhein und kommen mit dem nächsten Bus wieder ins Spiellokal.
Alles zusammen dauerte vielleicht eine Stunde. Dabei lag ein Fünfmarkschein fürs Fahrgeld.
Der zweite Preis bestand darin, dass sich beim Sohn des Gastwirtes ein Dreirad geliehen wurde. Der Preisträger bekam ein Tellerchen mit Butter in die Hand gedrückt und durfte drei Runden im Saal fahren.
Der dritte Preis war der Höhepunkt: Man überreichte dem Gewinner ein hochwertiges Vorhängeschloss aus edelstem Metall und kunstvoller Verarbeitung, welches er bis zum nächsten Spielabend zur Besichtigung mit nach Hause nehmen durfte. Dem Gewinner des ersten Preises wurde noch gesagt, dass er seinen Gewinn in einer Woche durchführen könne.
Der Saal tobte vor Lachen, nur die Frau eines der Mitglieder sagte etwas von Unverschämtheit, die war aber nicht aus dem Rheinland, so zwischen Düsseldorf und Köln, wo Lachen und Frohsinn noch vor Schach kommt.

Aktuelles Update vom Verein in der Corona-Krise

Die Erwachsenen treffen sich im privaten Rahmen in Nicky’s Pub an der Heerener Straße. Es gelten dabei die Hygieneregeln des Lokals!

Die Wiederaufnahme des Jugendtrainings ist zurzeit nicht möglich. Nach Rücksprache mit der Stadt und unserem Rechtsbeistand kommt kein annahmefähiges Hygienekonzept zustande. Hauptproblem ist die notwendige Komplettreinigung/-desinfizierung vor und nach jedem Training, insbesondere der Toilettenanlagen. Durch die Stadt erfolgt keine Reinigung. Im Zuge dieser Klärung ist uns auch bekannt geworden, dass uns unser Vereinslokal nur noch bis Ende des Jahres zur Verfügung stehen wird:
Ab Januar 2021 wird das gesamte Gebäude von der Stadt anderweitig vergeben. Das Gebäude steht bereits jetzt, bis auf uns, komplett leer und alle Mietverträge sind gekündigt.

Wir befinden uns zurzeit in Verhandlungen mit mehreren Seiten, unter anderem der VHS, der Stadt, dem DRK und der evangelischen Kirche und hoffen, euch bis Mitte Oktober (möglichst bei einem Präsenztreffen) eine Lösung präsentieren zur können, die die Zukunft unseres Schachvereins unter dem Aspekt sichert, dass das Jugend- & Erwachsenentraining, sowie die Mannschaftskämpfe, künftig wieder an einem Ort stattfinden können.

Von Seiten des Bezirks und des Schachbundes NRW gibt es die Entscheidung, dass die Saison 2019/2020 zur Saison 2019/2020/2021 wird (es gibt also keine neue Saison 2020/2021) und die noch offenen Mannschaftskämpfe ausgetragen werden sollen. Die Wiederaufnahme des offiziellen Spielbetriebs ist momentan für Februar/März 2021 geplant.

In der Hoffnung, dass jeder von euch Gesund durch diese schwere Zeit kommt, bitten wir für neue Infos um Geduld bis Mitte Oktober. Wer über unsere Lage sprechen möchte, kann Thomas gerne immer ab ca. 19:00 Uhr unter 02307/72103 telefonisch erreichen.

Der Vorstand