12 Teilnehmer und schon klappt es wieder.

Solider 6. Platz in Liga 6:

Quarantäne-Liga 6B Teamkampf

1 ШШК „Зарайская ладья“ ovkhar 43+40+36+30+27+26+25 227
2 Ajedrez 3 Caballos Morenoteambarrio 39+38+33+30+29+29+27 225
3 Сборная Ростовской области и Ко Sukhareva_Evgeniya 50+33+33+29+27+27+25 224
4 SC Böblingen AuggieWren 38+29+29+28+28+23+22 197
5 SK Sontheim/Brenz kleineme 32+29+26+24+24+23+21 179
6 Schachverein Kamen 1930 campesinojack 32+28+26+26+25+20+19 176
7 TSVAlfdorfOnline sfn8 28+27+26+25+25+21+19 171
8 Hessische Schachjugend MrSurehand 35+31+30+22+17+14+12 161
9 SVG Konstanz wankdorf54 31+25+24+22+20+16+13 151
10 Sfr. Nord-Ost Berlin Schachopa_Max 31+26+25+19+18+16+12 147

Erfreuliche 12 Leute haben mitgemacht. Und schon klappt das auch:

1 campesinojack 2375 (Hans Werner Ackermann) 32
2 Fabian49 2503 (Fabian Schlottmann) 28
3 Heinza9 2281 (Heinz Georg) 26
4 littlejoedo 2324 (Jens Lütke) 26
5 Nerowinger 2039 (Marcel Koch) 25
6 cneudo 2202 (Carsten Neumann) 20
7 Brandenburger 2169 (Stefan Schulze-Bergcamen) 19
8 Maskenpflicht 2120 17
9 derFelix 2203 (Felix Georg) 6
10 phi10 1668 (Luca Püttmann) 6
11 frankie71 2075 (Frank Kleinegger) 5
12 zockgott 2099 (Udo Seepe) 3

Sonntag, 20.01 Uhr gehts weiter. Lasst uns den Aufstieg zurück in Liga 5 in Angriff nehmen!

Weniger als 10 Teilnehmer: Abstieg!

Letzte Woche habe ich die tolle Mannschaftsleistung bei 12 Mitspielern noch gelobt. Aber dann gab es nur 5 bzw. 9 Teilnehmer und schon wurden wir zweimal letzter und steigen in die 6. Liga ab. Schade!

Quarantäne-Liga 5C Teamkampf

1 Academy of Chess KG aripjan 35+35+35+33+31+30+28 227
2 SV Horst Emscher 1931 Str98 44+38+37+31+28+23+22 223
3 Lörrach withoutanybelief 46+38+33+29+26+23+19 214
4 ASCE plopblop 44+36+30+27+22+22+21 202
5 A.O. Kranidiou Chess Club ItsStillAnonymous 42+29+29+28+25+23+23 199
6 Schachverein Hemer DrG2020 34+29+28+26+25+23+22 187
7 TSV Kareth-Lappersdorf Capt_Blondie 30+28+27+25+25+25+24 184
8 SC Kastellaun & friends bioagent 41+27+23+23+23+22+21 180
9 KKS movonrawietz 40+35+28+25+17+12+8 165
10 Schachverein Kamen 1930 littlejoedo 34+33+31+23+21+10+10 162

Die Einzelleistungen waren solide, aber doch nicht gut genug, um den Abstieg zu verhindern:

1 littlejoedo 2315 (Jens Lütke) 34
2 Fabian49 2500 (Fabian Schlottmann) 33
3 Brandenburger 2180 (Stefan Schulze-Bergcamen) 31
4 Heinza9 2260 (Heinz Georg) 23
5 Nerowinger 2054 (Marcel Koch) 21
6 frankie71 2078 (Frank Kleinegger) 10
7 phi10 1689 (Luca Püttmann) 10
8 derFelix 2224 (Felix Georg) 8
9 Axel-F 1895 (Axel Franck) 5

Somit spielen wir am Donnerstag erstmalig seit 2 Monaten wieder in Liga 6 (von 12).  Dann gibts 5 Minuten Bedenkzeit. Das können wir doch am besten. Also macht alle wieder mit, dann steigen wir auch wieder auf!

Wir trauern um Friedhelm Wittkugel

Unser langjähriges Vereinsmitglied Friedhelm Wittkugel verstarb am 19. Mai im Alter von 87 Jahren. Bis 2012 spielte er für unsere 2. Mannschaft erfolgreich in der Verbandsklasse und auch danach blieb er dem Schachsport treu. Die nächsten 7 Jahre war er eine feste Größe im Seniorenschach und fuhr von einem Turnier zum nächsten.
Unsere Gedanken sind bei seiner Familie und seinen Verwandten. Wir werden ihn als außergewöhnlichen Schachfreund und Menschen in Erinnerung behalten.

Hallo Heinz,
liebe Spieler des SV Kamen 1930,

ich habe gestern vom Tod unseres Freundes Friedhelm Wittkugel erfahren.

Auch wenn mich die meisten nicht kennen werden, ich habe für kurze Zeit von 1969 bis 1974 in Kamen gespielt. Friedhelm war neben Franz Kappenberg und anderen ein Mentor für mich. Er hat mich unterstützt, mir Seiten aus Büchern kopiert, mich als Jugendlichen zu Turnieren gefahren. In den Jahren 1972 bis 1973 hat er den „Schiefen Turm“ herausgebracht, die damalige Vereinszeitung des SV Kamen 1930. Anbei ein Deckblatt.
Es gab insgesamt fünf Ausgaben, die ich alle abgeheftet habe. Von einer Karnevalsfeier der SV -das gab es damals wirklich!- habe ich seit fast 50 Jahren Plakate eingerahmt und aufgehängt, die Friedhelm aus seinem Reisebüro -HAPAG LLOYD- bei unserem damaligen Wirt Büllesbach angebracht hatte.
Bei aller Trauer, ich hätte nichts dagegen bis 86 noch Turnierschach spielen zu können.

Viele Grüße,
Ralf Smekal
SG Post/Süd Regensburg, Legio III Italica

Chris Huckebrink gewinnt das Osterblitzturnier

  1. Chris Huckebrink 25
  2. Marcel Koch 13
  3. Heinz Georg 10
  4. Felix Georg 7
  5. Chris Rotter 5
  6. Udo Seepe 3
  7. Finn Leif Schwarz

Dieses Turnier zählt für die Vereinsmeisterschafts-Jahreswertung (so wie die beiden Blitzturniere, die wir immer am letzten Freitag des Monats in der Padel-Arena gespielt haben).  Huckebrink als Gast wird da nicht gewertet.

Nächste Veranstaltungen bei Lichess.org:

Heute Abend 20.09 Uhr: Quarantäne-Liga! (5 Min.)

Montag Abend, 20.30 Uhr: King of the Hill (Das Ziel ist es, den König auf eines der 4 Zentrumsfelder e4/ d4/ e5/ d5 zu bringen. Wer das zuerst schafft, gewinnt. Matt ist ebenfalls ein Gewinn)

Freitag 17.00 Uhr: Jugendschach und Trainer, (10 Min)

Wer weitere Turniere haben möchte, schreibt mir: Heinzgeorg9@aol.com

Jugendschach und Osterblitzturnier

Wir dürfen uns zwar nicht physisch treffen, aber bei Lichess können wir immerhin mit unseren Freunden spielen. Deshalb habe ich einfach folgende Turniere angesetzt: Freitags ab 17.00 Uhr gibts jetzt immer Jugendschach. 5-Min-Blitz habe ich eingegeben, künftig kann diese Bedenkzeit aber nach euren Wünschen verändert werden. Und alle Trainer und eure Freunde dürfen auch mitmachen.

Und am Samstag, 20.30 Uhr findet das Osterblitzturnier statt. Die Bedenkzeit lautet dort 3 Min. + 2 Sek. pro Zug.

Es wäre schön, wenn auch du mitmachen würdest!

Nach Lichess kommt ihr über den Link hier oben rechts.

Der Clou ist natürlich die Quarantäne-Liga. Dort wird immer Donnerstags und Montags gespielt und da gehts um Auf- und Abstieg gegen Mannschaften aus der ganzen Welt.

Meldet euch an und macht mit!

Weitere Kamener Kombinationen

Jan Lukas Späh 1769 – Detlev Reinacher 1705  (2016)  Weiß gewinnt!

Lösung:
21. Sgxh5+! +- gxh5 22. Dxh5 Kf8 23. Sg6+ Ke8 24. Se5+ 1:0

 

Hans Jörg Himmel 2355 – Timo Straeter 2315 (1995)  Weiß gewinnt!

Lösung:
24. Lxe4! dxe4 25. Lh4 !!+- Le7 26. Lxf6+ und Weiß gewann

 

Dr. Dirk Markert 1887 – Jan Lukas Späh 1731 (2019)  Schwarz gewinnt!

Lösung:
22. … Lxh2+! 23. Kxh2 Dh4+ 24. Kg1 Sg3!-+ 25. Df3 Dh1+ 26. Kf2 Dxf1+ 27. Kxg3 Txf3+ und Schwarz gewann.

 

Gert Schulz 2067 – Hans Jörg Himmel 2238 (2002)  Schwarz gewinnt!

Lösung:
21. … Lc5+! 22. Kh1 (21. Kf1 Txe5 22. Dxe5 La6!-+) … Txe5 23. Dxe5 Dxf3!! 24. De2 Dxh3 und wegen der Drohung Ld6 gab sich Weiß geschlagen.

(24. Td2 wäre besser gewesen, aber auch dann hat Schwarz nach Dxh3 25. Le4 Dh4 einen Bauern mehr bei überlegener Stellung.)

Kamener Kombinationen

Wer hat in Schachpartien schon mal auf spektakuläre Weise gewonnen oder mit einem tollen Zug die Niederlage abgewendet? Das sollte fast jedem schon mal gelungen sein. Und hier ist jetzt die Plattform, um das allen mal zu zeigen: Da ja ansonsten beim Schach und auch bei allem anderen nicht wirklich was los ist, starte ich mit interessanten Schachkombinationen, die unseren Vereinsmitglieder gelungen sind. Völlig egal, wie lange das schon her ist und völlig egal, wie stark der Gegner damals war.  Sendet mir die Stellung und die Züge, die dann passiert sind. Den Namen des Gegners, möglichst dessen DWZ- oder Elo-Zahl und in welchem Jahr das gespielt worden ist.

Einzige Bedingung: Ihr müsst am Brett tatsächlich die richtigen Züge gemacht haben!

Einige spektakuläre Sachen habe ich im Internet gefunden und ich bitte euch, mir unter Heinzgeorg9@aol.com mehr Material zu senden. Damit täglich was dazukommt. Das soll eine richtige Sammlung werden, die man sich auch noch viel später anschauen und mitraten kann. Viel Spass! und los gehts:

Frank Kleinegger Elo 2245 – GM Romuald Mainka Elo 2450  (Bad Wörrishofen 2005) Weiß gewinnt:

Lösung:
25. Sxd5! +- Tc8 26. Lb4+ Tc5 27. Lxe6 1:0 Bravo, Frank! Vorher schon mutig gegen den Großmeister einen ganzen Turm geopfert und ihn dann sauber erlegt.

 

Christian Weidemann Elo 2195 – GM Lutz Espig Elo 2470   (1994) Weiß gewinnt: Hier gibts schon mehrere Wege zum Sieg, aber Christian (damals noch kein Doktor) findet den schönsten:

Lösung:
36. Ld6++! Kd7 37. Txd8+ Kxd8 38. h6! Sxe1 39. h7 1:0

 

FM Hans Jörg Himmel Elo 2285 – FM Dirk Hachmeister Elo 2315   (1997) Weiß gewinnt:

Lösung:
31. e6! Sxe6 32. Txf5! Dxf5 33.  Dxf5 und Weiß gewann.

 

Bernd Laudage Elo 2159 – Heinz Georg Elo 2270  (1998) Schwarz gewinnt:

Lösung:
20. … Txg2+! 21. Kh1 Dh4! o:1   (21. Kxg2 Se3+ 22. Kf2 Lxc4 23. Db2 Sxf1 -+)

Jens Lütke Elo 2238 – Carsten Hecht Elo 2284 (2016)  Weiß gewinnt! (es gibt sogar zwei Lösungen)

Lösung:
36. c4! Te5 37. cxb5+ Kd7 38. Txe5 1:0 (36. e4! gewinnt ebenfalls)

 

Ferdinand Schlierkamp (Elo 2157) – Felix Georg DWZ 1775  (2016) Wie gewann unser Felix mit Schwarz Figur und Partie?

Lösung:
27. … Sbxd5! 28. Lxd5 Sxd5! und erst jetzt bemerkte Weiß, das er bei 29. Dxd5 nach … Te1+! verlieren wird. Zu spät, denn Felix gewann mit der Mehrfigur.

 

 

Bernhard Nagel ELO 2188 – Frank Kleinegger Elo 2215  (2016)  Weiß war sich sicher, zu gewinnen.  Nach dem nächsten Zug von Frank fiel er jedoch fast vom Stuhl! Wie rettete sich Schwarz ins Remis?

 

Lösung:
48. … Le1+!

Ralf Kilian 2231 – Wolfgang Wieferig 2244  (2004)  Weiß gewinnt!

Lösung:
24. Txe6! +- Kg8 (…g6 25. Dd6+-) 25. Dxf5 g6 (Ld7 26. Ld5+-) 26. Txe8+! Txe8 27. Ld5+ Kh8 28. Df6+ Dg7 29. Lxa8 Txa8 30. Lxc5 1:0

 

Carsten Neumann 2281 – Boris Lytchak 2286 (2002)  Weiß gewinnt! (Schwarz hat soeben mit Dg5xg3 die weiße Dame verspeist …)

Lösung:
22. Se7+! 1:0  … da blieb ihm der Bissen im Halse stecken.

 

Jürgen Messarius 2230 – Heinz Georg 2222 (2016)  Schwarz gewinnt!

Lösung:
29. … Txd6 30. Dxe5 Df5+! Schwarz gewann eine Figur und die Partie.

 

Ralf Kilian 2279 – Martin Boehnke 2197 (2002)  Weiß gewinnt!

Lösung:
27. Td5!

 

Gebt mir mehr von solch schönen Kombinationen!

Für alle, denen grad langweilig ist: Choker

Kein Fußball, keine Schachturniere, überhaupt kein Sport, keine Konzerte, keine sonstigen Veranstaltungen! Oh je, wie langweilig. Aber da hab ich was für euch:

Choker ist ein Handy-Game, bei dem Schach (Chess) und Poker miteinander verknüpft werden. Sehr interessant, kann ich euch sagen: Man bekommt 5 Karten (insgesamt gibts 4 Damen, 8 Türme, 8 Läufer, 8 Springer, 16 Bauern) und mehrfach kann wie beim Poker auf die eigenen Karten gesetzt werden. Und dann wird gezockt: wenn niemand gepasst hat muss im 3-Minuten-Blitz der Gegner besiegt werden. Der Gewinner holt sich den Gesamteinsatz. Das ist echt spassig, kann ich euch versichern! Ich heiße da übrigens Heinza und würde mich über Freundschaftsanfragen von euch sehr freuen. Das ganze ist für Vereinsspieler auch nicht schwer, denn viele Gegner spielen ziemlich schwach. Und da ja insgesamt nur 12 Figuren auf dem Brett stehen, kann man es bis zum Matt in der Zeit auch ganz gut schaffen.

Damit man nicht zu schlechte oder zu gute Karten hat gibt es folgende Auf- und Abwertungen:

  1. Ein dritter Bauer auf einer Hand wird zum Turm aufgewertet, ein vierter und fünfter Bauer zu Damen.
  2. Bei einem Full House (drei und zwei gleiche Karten, im Choker „Empress“ genannt) wird eine der Karten des Dreiers zur Dame aufgewertet.
  3. Bei einer Straße (fünf verschiedene Karten, im Choker „Palace“ genannt) wird der Bauer zur Dame aufgewertet.
  4. Wenn zwei oder mehr Damen gezogen werden, erfolgt deren Abwertung zu Bauern.
  5. Mehr als zwei gezogene Türme, Läufer oder Springer werden zu Bauern abgewertet.

Auf dem Brett werden die Könige auf e1 und e8 sowie ein weißer Bauer auf e2 und ein schwarzer Bauer auf e7 platziert. Und die restlichen Figuren (=Karten) werden von euch abwechselnd nach belieben auf die untersten beiden Reihen aufgestellt. Bauern dürfen bis zur 4. Reihe nach vorne gestellt werden.

Versuchts mal!