Kamen II gelingt 7:1-Kantersieg gegen Bottrop

 SV Kamen II  SV Bottrop II 7-1
19Schulze-B., Stefan1909-9Schneider, Hans-J.18331-0
210Traunecker, Th.1872-12Jäger, Heinz1950½-½
311Koch, Marcel1881-14Gruber, Herbert17541-0
412Wiese, Thomas1805-15Dudek, Peter1761½-½
513Krabbe, Christian1965-16Berkenbusch, Uwe17081-0
614Krause, Dieter1914-2001Kalus, Andreas16951-0
715Bals, Jochen1825-2002Bonatis, Reiner17111-0
816Markert, Dirk1753-23Berkenbusch, Franz17861-0

Chancenlos waren die sympathischen Gäste der Bottroper Zweitvertretung beim Aufeinandertreffen in der Verbandsklasse. Kamen II gelang ein auch in der Höhe verdienter 7:1-Kantersieg im Duell der beiden letztjährigen Aufsteiger. Das Ziel Klassenerhalt ist damit für Kamen II wohl schon erreicht. Für Bottrop II wird es dagegen nach der dritten Niederlage in Folge schwer, in der Liga zu bleiben.

Es dauerte wieder mehr als fünf Stunden, ehe der Endstand herausgespielt war, jedoch hatten die Kamener ihre Überlegenheit in den Eröffnungen zementiert. Thomas Traunecker (Brett 2) war dabei der erste Kamener Gewinner. Nun, eigentlich holte er ja „nur“ ein Kurzremis, dafür konnte er aber als einziger das parallel ausgetragene Revierderby BVB gegen Schalke live verfolgen. Auch ein Erfolg!

Thomas Wiese (Brett 4) erreichte ein ebenfalls ungefährdetes Remis. Das Zwischenresultat von 1:1 entsprach jedoch bei weitem nicht dem Stand an den anderen Tischen. Überraschend war in der Folge aber, dass der erste Sieg ausgerechnet am Spitzenbrett gelang. Stefan Schulze-Bergcamen gewann nach einer Kombination eine Leichtfigur und damit die Partie. Mit 2½ Punkten aus 3 Partien am ersten Brett unterstrich er seine derzeitige Top-Form.

Christian Krabbe (Brett 5) hatte mit Schwarz schon im 10. Zug ebenfalls eine Leichtfigur gewonnen und baute die Kamener Führung auf 3:1 aus. Da Dirk Markert (Brett 8) seinen DWZ-stärkeren Gegner komplett überspielte und auch Jochen Bals (Brett 7) mit Schwarz mit schönem Turmopfer glänzte, war der Kamener Sieg mit dem 5:1 unter Dach und Fach. Jochen Bals ist mit 3:0 Kamener Top-Scorer und inzwischen seit 18 Meisterschaftspartien in Serie ungeschlagen.

Marcel Koch (Brett 3) gelang im Anschluss der wohl spektakulärste Sieg. Damenopfer und überzeugender Mattangriff mit nur wenigen Sekunden auf der Uhr – das war die Partie des Tages zum 6:1. Den Endstand erzielte Dieter Krause (Brett 6) mit einem erneut überzeugenden Spiel. Aus der Eröffnung heraus vergrößerte er seinen Vorteil Schritt für Schritt und wickelte im Endspiel gekonnt ab.

In der vierten Verbandsklassen-Runde kommt es nun zum Spitzenspiel der beiden Mannschaften mit 6:0 Punkten, denn „listiger bauer“ Essen ist am 29.11.2015 Gastgeber gegen SV Kamen II.

Speichere in deinen Favoriten diesen Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.