Franks Superzug

Beim Mannschaftssieg über den Kölner SK Dr. Lasker überraschte unser Frank Kleinegger seinen Gegner in (fast) verlorener Stellung:

Pos35

Weiß (Bernhard Nagel) zog 48. Lf3?  (Ld3 hätte gewonnen) und war sich seines Sieges bei zwei verbundenen Freibauern sicher. Nach dem nächsten Zug fiel er jedoch fast vom Stuhl. Frank fand mit Schwarz den Remiszug, der den Mannschaftskampf gewann! Findet Ihr ihn auch? (Lösung siehe unten)

 

 

 

 

 

 

 

Lösung: 48. … Le1+ !! und es verbleiben ungleichfarbige Läufer: 49. Kxe1 Lxf3

Danach hielt Frank locker das Remis fest.

Speichere in deinen Favoriten diesen Permalink.

2 Responses to Franks Superzug

  1. Lutz Decking sagt:

    Wirklich super!! Wenn man weiß, dass es remis werden soll, findet man ihn. Eine Stellung für die Schachkolumne von H. Pfleger in der ZEIT. Gratulation an die Erste.

  2. Ralf sagt:

    Dr. Zabel hätte Lf3 auch gezogen 🙂

    Habe von 1969 bis 1974 in und für Kamen gespielt, schaue immer wieder gerne auf die HP!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.