2. Runde Stadtmeisterschaft

Beim 11. Franz-Kappenberg-Open ist schon nach 2 Partien niemand mehr ohne Verlustpunkt, denn Udo Seepe und Thomas Traunecker machten nach 6 aufregenden Zügen remis. Reiner Tubis wehrte sich lange gegen Thomas Berens aus Bochum, verlor dann aber doch den Läufer. Sebastian Zimmer aus Werl veropferte sich und musste gegen Jan Lukas Späh aufgeben. Im ewigen Duell Felix Georg – Marcel Koch rettete sich Marcel durch ein Qualitätsopfer aus schwieriger Stellung ins Remis.

Und dann war da noch die Partie von Dr. Dirk Markert gegen Titelverteidiger Heinz Georg:

Das Brett steht in Flammen! Heinz spielte 23. … Kf7!? und meint den Läufer zu gewinnen. Und er hat damit Erfolg, denn Dirk spielte nach langem grübeln 24. Txc4? Nach … dxc4 hing dann auch noch der Springer, also bald 0:1. Aber 24. Dh3! hätte laut Computer zum Dauerschach gereicht.

Übrigens ist der richtige schwarze Zug in dieser Stellung 23. … Kh8! 24. Le6  (Lxg6 Tg8-+) Txe4 25. Dh3 Tc4! mit klarem Vorteil für Schwarz.

Jetzt führen 4 Spieler mit jeweils 1,5 Punkten das Feld an: Seepe, Traunecker, H. Georg und Berens. Am Freitag 11.10., 20.00 Uhr steht in der Heerener Str. 205 u.a. die Spitzenpaarung der Topgesetzten Georg – Seepe an. Zuschauer sind herzlich willkommen.

Speichere in deinen Favoriten diesen Permalink.

One Response to 2. Runde Stadtmeisterschaft

  1. Thomas Berens sagt:

    Stellt Ihr bitte noch die Auslosung der 3. Runde onlien.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.