4:4 gegen Werther

Nichts wars mit der Revanche für die peinliche Niederlage vor Jahren, als Werther in der Saison nur einen einzigen Mannschaftskampf gewann, aber das war gegen Kamen…

Diesmal gelang der ersten Mannschaft lediglich ein 4:4 gegen den SK Werther. Für die vollen Punkte sorgten Hansi Himmel an Brett 2 sowie Heinz Georg (jetzt 3:0) und Thomas Traunecker an den letzten beiden Brettern. Immerhin Unentschieden steuerten Dr. Christian Weidemann und Udo Seepe bei. Mehr oder weniger tragische Niederlagen erlitten Jens Lütke, Ralf Kilian und Frank Kleinegger.

Bei mehreren Kamenern ist deutlich die Corona-Pause zu spüren. Sie stehen nicht mehr so im Saft wie früher. Mein Rat: spielt mehr Schach im Internet, das hält frisch! Ich empfehle die Quarantäne-Liga auf Lichess (mit dem Button rechts oben kommt man da hin).

Mit 5:1 Punkten liegt Kamen in der NRW-Klasse jetzt auf Rang 3 hinter Herford und Dortmund-Brackel, die haben beide 6:0. Weiter gehts am 23.1. gegen Porta Westfalica. Das ist zwar ein Abstiegskandidat, aber es werden 1,5 Stunden Anfahrtszeit, also frühzeitig losfahren!

Ortpaul – Heinz Georg:

Lösung...
29. … Lxe2 30. Kxe2 Sf4+ 31. Kf1 Sd3 Weiß wollte sich jetzt wohl ewig langes quälen ersparen, denn sämtliche weißen Bauern sind schwach: 32. Tg5? Txf2+ (Oops) und matt 0:1
Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.