Keine Chance gegen den Aufstiegsfavoriten

Gegen den Klub Kölner Schachfreunde gab es nichts zu holen: Mit 2:6 holten die laut Schachorakel zum Aufstieg verdammten Kölner den erwarteten Sieg in Kamen ab. Nach Remisen von Thomas Rumpf und Udo Seepe hielt lediglich Ralf Kilian die Kamener Fahne hoch. Unter Bauernopfer drückte Ralf einen Freibauern bis zur vorletzten Reihe des Gegners durch und dann musste die Qualle gespuckt werden. Der Rest war leichtes Spiel für unseren Ralfi.

Aber alle restlichen Kamener mussten sich der Reihe nach ergeben: Frank Kleinegger, Jens Lütke, Heinz Georg, Dr. Christian Weidemann. Und auch Hansi Himmel war diesmal das Stellungsglück nicht hold.

Nach dieser saftigen Niederlage ist Kamen jetzt mit 0 Punkten aus 2 Kämpfen auf einem Abstiegsplatz angekommen. In vier Wochen in Brackel läufts hoffentlich besser. Allerdings sind die Dortmunder aktueller Tabellenführer und der Schiedsrichter ist derselbe wie am Sonntag: Dirk Schiefelbusch…

Aber vorwärts, Leute: Macht sie trotzdem weg!

Speichere in deinen Favoriten diesen Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.